skip to Main Content
Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Die Tannine für die Weinbereitung stammen aus verschiedenen botanischen Quellen, wobei traditionell Galläpfel von Eichen sowie Kastanien- oder Eichenholz verwendet werden. Inzwischen können auch weitere Quellen mit hohem Tanningehalt eingesetzt werden wie etwa Beerenhülsen oder Traubenkerne, Teeblätter, Artischocke und anderes.

Die Tannine für die Weinbereitung stammen aus verschiedenen botanischen Quellen, wobei traditionell Galläpfel von Eichen sowie Kastanien- oder Eichenholz verwendet werden. Inzwischen können auch weitere Quellen mit hohem Tanningehalt eingesetzt werden wie etwa Beerenhülsen oder Traubenkerne, Teeblätter, Artischocke und anderes. Bei der Tannin-Extraktion kommen lediglich Wasser und/oder Alkohol zum Einsatz, je nach Kodex der Önologie.
Der jeweils verwendete Wasser- und/oder Alkoholanteil sowie die Extraktionstemperatur garantieren eine optimale Tannin-Ausbeute und ermöglichen die Auswahl spezieller Tannin-Strukturen.

Die Tannine für die Weinbereitung stammen aus verschiedenen botanischen Quellen, wobei traditionell Galläpfel von Eichen sowie Kastanien- oder Eichenholz verwendet werden. Inzwischen können auch weitere Quellen mit hohem Tanningehalt eingesetzt werden wie etwa Beerenhülsen oder Traubenkerne, Teeblätter, Artischocke und anderes.
Bei der Tannin-Extraktion kommen lediglich Wasser und/oder Alkohol zum Einsatz, je nach Kodex der Önologie.
Der jeweils verwendete Wasser- und/oder Alkoholanteil sowie die Extraktionstemperatur garantieren eine optimale Tannin-Ausbeute und ermöglichen die Auswahl spezieller Tannin-Strukturen.

Tannine
Slider

Das erste Unterscheidungsmerkmal der Tannine ist die chemische Gruppe, zu der sie jeweils gehören. Denn jede Gruppe zeichnet sich durch eine besondere chemische Struktur aus, aus der sich deren jeweilige Eigenschaften ergeben.

Es lassen sich 3 Gruppen unterscheiden:
– DIE GALLOTANNINE
– DIE ELLAGTANNINE
– DIE PROANTHOCYANIDIN-TANNINE, auch kondensierte Tannine genannt.

Dann lassen sich die Tannine nach ihrem jeweiligen botanischen Ursprung einteilen.
– GALLOTANNINE: Galläpfel von Eichen (historisch gesehen die Hauptquelle) oder Tara, dessen Tannine aus der Frucht gewonnen werden.
– ELLAGTANNINE: Kastanien- oder Eichenholz.
– PROANTHOCYANIDIN-TANNINE: oder kondensierte Tannine: Beerenhülsen oder Traubenkerne, Quebracho, Mimosa, schwarzer und grüner Tee, etc.

Die chemische Struktur der verschiedenen Gruppen verleiht den Tanninen ihre wichtigen Eigenschaften für die Weinbereitung.
Die Tannin-Gruppen lassen sich in aufsteigender Reihenfolge einordnen nach:
– ihrer oxidationshemmenden Eigenschaft und ihrem Sauerstoffverbrauch.
– ihrer Fähigkeit, die Anthocyane während der Vinifikation zu schützen.
– ihrer Fähigkeit, das Redoxpotenzial der Weine zu beeinflussen.

Download der technischen Broschüre.

Infolge der gewonnenen Erkenntnisse und des kontrollierten Einsatzes von deren jeweiligen Eigenschaften hat Matin Vialatte spezielle Tannin-Präparate entwickelt, sodass den Weinbereitern heute Lösungen für ihre jeweiligen Problemstellungen zur Verfügung stehen.

Anhand der sehr detaillierten Analyse dieser Problemstellungen konnte Martin Vialatte die optimalen Kombinationen der Tannin-Gruppen sowie von deren botanischer Herkunft auswählen und anpassen und sich dabei deren Erfolg versprechendsten Eigenschaften zunutze machen.

Entdecken Sie das Martin Vialatte-Verfahren zur Optimierung der Thiole und alle speziell dazu geeigneten Produkte.

 


Martin Vialatte Lösungen

14 produkte
Tannine
Tanins de vinification

SUBLIRED

Komplex aus kondensierten Tanninen und Gallotanninen, speziell entwickelt um das Aromenpotenzial zu schützen und hervorzuheben sowie um Rotweinen eine seidige Tanninstruktur zu verleihen.

Tanins de vinification

VITANIL B

Tannin aus der Tara-Bohne für die Klärung von Weißwein

Tanins de vinification

VITANIL VR

Kombination aus kondensierten Tanninen in Granulat-Form für die Klärung und die Farbstabilisierung bei Rotweinen

Tanins de vinification

TANIGAL

Gallapfeltannin für Klärung und Schönung

Tanins de vinification

TANIXEL

Kastanienholz-Tannin in Granulat-Form für die Klärung und die Stabilisierung von Most und Wein

Tanins d’élevage

SUBLIPROTECT

Komplex aus kondensierten und hydrolysierbaren Tanninen sowie aus inaktivierten Trockenhefen, der eigens zum Schutz der Aromen sowie zur Stärkung des Redoxpotenzials von Rotweinen entwickelt wurde.

Tanins d’élevage

VITANIL OAK

Gereinigtes Eichentannin zur Klärung und Stabilisierung von Weinen

Tanins d’élevage

TANIRAISIN

Traubentannin für die vinifikation und den Ausbau von weinen

Back To Top